Rausch einmal nüchtern betrachtet

Bei der Vernissage zur Ausstellung „RAUSCH : NÜCHTERN BETRACHTET …!“ am 02. März im Kunsthaus Burg Obernberg wurde den zahlreichen Gästen eine feucht-fröhliche Eröffnungssuderei vom künstlerischen Leiter Josef Brescher geboten.

Die Trink-Rede des Kurators an seine rein fiktive und nur aus literarischen Personen bestehende Gästeschar:

Einen schönen Abend, ihr Trinkgenossen, Saufbrüder und Trinkschwestern, ihr Rauschköpfe und -Kugeln, ihr B´suffs, Alkis und Konsorten.

Haaalllooo (winke winke...) ihr illuminierten Schnapsnasen, die ihr euch heute kulturell unterlegt hinwegtschechern wollt. Wir reden uns hier nicht sanft in Rage, sondern sudern uns gleich sinnlos saufend über den Schwips zum Volldampf. Wir bleiben heute hier solange sitzen, bis wir einen sitzen haben, einen in der Krone, die uns erst runterfällt, wenn wir später flach liegen. …

Den kompletten künstlerischen Beitrag von Mag. Josef Brescher finden Sie unter: http://burg-obernberg.at/kunsthaus/ausstellungen/

Wir wünschen einen genussvollen Biermärz!